Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

KinderKirche | Gottes lange Tafel

Kinderkirche am 21.September

„Gottes lange Tafel – Wir feiern Erntedank“

Neun Kinderkirchenkinder, Ines Ade, Petra Engelhardt und Marie Karrer überlegten, wo denn das Essen auf Gottes langer Tafel herkommt und ob alles fair zugeht. Da ging es um Gottes gute Schöpfung. Wir bastelten eine Schöpfungsscheibe.

Da ging es um die Bewahrung der Schöpfung. Wir sitzen an Gottes langer Tafel und alle werden satt. Das ist aber nicht selbstverständlich. Alle Menschen auf der ganzen Welt sollen satt werden. Was ist fairer Handel? Wie können wir unsere Umwelt schonen? „Brot für die Welt“, „Solawi“ (Solidarische Landwirtschaft / Aaron McBride in Büdingen), „Brauchbar“, „Reparierbar“ (bei der Hellerschen Buchhandlung), „Eine-Welt-Schrank“ (La Porta), …

Wir lernten ein bisschen davon kennen und wanderten durch das wilde Treiben auf dem Gallusmarkt zu „La Porta“. Moni Scheddel-Pfaff erklärte uns den „Eine-Welt-Schrank“ und jedes Kind bekam eine Tüte fair gehandelte Gummibären. Wenn das Gemeindesekretariat geöffnet ist, kann jeder hier einkaufen.

Unser Weg führte uns weiter zur „Brauchbar“. Familie Dönges erklärte uns das System. Wenn jemand etwas zu viel hat, kann er das abgeben. Und wenn jemand was braucht, kann er sich etwas holen. Jedes Kind suchte sich seinen Herzenswunsch aus. Ein Kind sogar einen großen Porzellan-Weihnachtsmann.

Weiter erfuhren wir in der „Reparierbar“, dass viele Elektrogeräte leicht zu reparieren sind und man muss sie nicht wegwerfen. Wir nahmen uns vor, das auszuprobieren, wenn unser nächstes Gerät kaputt ist.

 Ich habe mich für die wöchentliche Obst- und Gemüsekiste auf die Warteliste schreiben lassen (solawi.buedingen@gmail.com): frisch, abwechslungsreich und voller Überraschungen.

Wir ehrten die Geburtstagskinder und nahmen uns Gottes guten Segen mit für die Zeit bis zur nächsten Kinderkirche.

Am 19. Oktober wollen wir Theater spielen und lernen, wie das geht. Das wird spannend.

Kommentarfunktion ist geschlossen.