Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

KinderKirche | „Wofür ich Danke sage!“

Kinderkirche in Büdingen

„Wofür ich Danke sage!“

Die Kinderkirchen-Kinder, Ruth Weyel-Bietz, Ines Ade, Kerstin Henneken-Appel und Petra Engelhardt begrüßten in der Kinderkirche am 15.September Pfarrerin Sandra Hämmerle in ihrer Mitte.

Viel Zeit nahmen wir uns an diesem Nachmittag fürs Kennenlernen und für Gespräche, fürs Danke sagen und Gedanken darüber und fürs gemeinsame Essen. Pfarrerin Hämmerle wird die Kinderkirche regelmäßig begleiten. Darüber freuen wir uns. Die Geschichte von Jesus und den 10 Aussätzigen zeigt, dass Menschen auf unterschiedliche Arten Dankbarkeit empfinden und zum Ausdruck bringen und dass Bitten und Danken nicht immer zusammen gehören. Mit Federn für leichte und Steine für schwere Gedanken erzählten wir uns von persönlichen Situationen, die uns belasten und für die wir dankbar sind. Dankbar waren wir auf jeden Fall für das Essen.

Es gab selbst belegte Pizza und zum Nachtisch frisches Obst. Gestärkt bastelten wir zu diesem Thema Äpfel mit lustigen Würmern zum Mitnehmen und für die Dekoration des Seniorennachmittags im  DRK-Heim. Nach der langen Sommerpause wurden viele Geburtstags- und Jubiläumskinder beglückwünscht.

Am 20. Oktober 2018 laden wir zur nächsten Kinderkirche ein: „Wenn Menschen die Welt verändern“

Wundere dich nicht, wenn Madita, Michel oder Krümel auftauchen! Das ist schon in Ordnung. Aber nicht nur Menschen können die Welt verändern, manchmal auch Salz oder Wachs. Überlege doch mal, wie du die Welt verändert hast oder verändern könntest oder gern würdest.

Die ausführliche Einladung folgt. Wir freuen uns auf euch.

Bildquellen

  • 03: Ines Ade

Kommentarfunktion ist geschlossen.