Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Reformationsgottesdienst & Gemeindeversammlung

Reformationsgottesdienst und Gemeindeversammlung

AM 31. OKTOBER 2019 UM 19.00 UHR IN DER MARIENKIRCHE

„Ecclesia semper reformanda“ – die Kirche muss immer erneuert werden. Das ist so etwas wie die Urformel der Reformation und meint die Herausforderung, dass die Botschaft Jesu immer wieder den Menschen der jeweiligen Zeit neu vermittelt werden will. Zeiten ändern sich und damit auch die Lebensverhältnisse der Menschen. In jeder Zeit stellen sich neue Herausforderungen, die von uns Christen eine Antwort erwarten. Dies ist so und dies war immer so. Will Kirche nicht in verkrusteten Strukturen leben, so muss sie sich immer neu der Frage stellen: „Was würde Jesus jetzt dazu sagen?“ und wo würde er seine Nachfolger heute gerne am Werk sehen. Dies ist Thema im diesjährigen Reformationsgottesdienst. Passend dazu lädt der Kirchen vorstand nach dem Gottesdienst zu einer öffentlichen Gemeindeversammlung ein. Er wird über seine Arbeit berichten und Gelegenheit zur Aussprache geben.

IN UNSERER GEMEINDE GAB UND GIBT ES
EINE GANZE REIHE VON SPANNENDEN THEMEN:

  • Die Pfarrstellen wurden neu besetzt, der gemeindepädagogische
    Dienst neu ausgerichtet, die Gemeinde bekam eine neue Kantorin
  • Arbeitsfelder kamen hinzu, andere wurden gelassen oder bewusst
    aufgegeben
  • Ehrenamtliche wurden gewonnen, andere hörten auf
  • Im Gottesdienst wird die Schriftlesung auch auf Farsi gelesen
  • Mit der Vorstadt wurde ein neuer Standort erworben
  • Was passiert mit den beiden Kirchen? Gibt es wieder ein Pfarrhaus?
  • Wie steht es um die Finanzen der Kirchengemeinde?
  • Was ist für die Zukunft geplant?

Bildquellen

  • Dächer der Altstadt mit Marienkirche und Schloss: Dieter Turner

Kommentarfunktion ist geschlossen.