Kommentare sind ausgeschaltet für diesen Beitrag

Zwei Abende zum Thema „Beginen – gestern und heute“

Um die Beginen des Mittelalters ranken sich allerlei Mythen. Lange sah man in ihnen „Emanzen des Mittelalters“, die als Ketzerinnen und Hexen verfolgt und verbrannt wurden. Die moderne Frauenbewegung erkannte in ihnen Schwestern im Geiste. Eine Bewegung neuer Beginen formierte sich ab den 1980er Jahren, neue Beginenhöfe schossen seither aus dem Boden. In den letzten Jahren haben Männer und Frauen die Archive nach alten Quellen durchforscht und das Bild der mittelalterlichen Beginen ein wenig zurecht gerückt. Was die historischen Beginen bewegte, hat durchaus Gemeinsamkeiten mit der Bewegung der modernen Beginen, doch gibt es auch entscheidende Unterschiede.

Dienstag, 21. Juni Bildervortrag „Beginen gestern und heute“

Dienstag, 12. Juli Gesprächsabend „Meister Eckhart und die Beginen“

Beginn jeweils 20 Uhr im Gemeindesaal an der  Marienkirche

Leitung: Pfarrerin Ina J. Petermann

Bildquellen

  • Anton und Elisabeth – Detail: Elke Kaltenschnee

Kommentarfunktion ist geschlossen.